Lizenzmodelle von Online-Bildagenturen

Online-Bildagenturen vertreiben ihre Fotos hauptsächlich nach drei verschiedenen Lizenzmodellen:

  • Lizenzpflichtig
  • Lizenzfrei (royalty-free)
  • Redaktionell (editorial)

Diese Modelle möchte ich hier näher erläutern.

Lizenzpflichtig (rights-managed)

Bei diesem Modell wird der Preis entsprechend der Nutzungsart festgelegt. Zum Beispiel für Zeitschriften, Bücher, Werbeanzeigen, Plakate etc.

Der Preis für das einzelne Bild (und damit die Verdienstmöglichkeiten) hängt hier unter anderem von der Größe, der Auflage und vom Verbreitungsgebiet ab.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Rechte für ein Foto exklusiv zu erwerben, so dass es für andere Bildkäufer nicht mehr zur Verfügung steht.

Lizenzfrei (royalty-free)

Bei lizenzfreien Bildern, wie sie in erster Linie von den Mikrostock-Agenturen vertrieben werden, sind die Preise in der Regel nur von der gewünschten Bildgröße abhängig.

Verwendet werden dürfen sie dann ohne bzw. nur mit geringen Einschränkungen. Es ist zum Beispiel normalerweise nicht erlaubt, lizenzfreie Fotos zum Beispiel auf CD weiterzuverkaufen oder damit Produkte zu erstellen (zum Beispiele Poster), die dann weiterverkauft werden. Gut für uns.

Einige Bildagenturen bieten auch erweiterte Rechte an, die zum Beispiel die Verwendung beim Erstellen von Verkaufsprodukten umfassen und daher erheblich mehr kosten - und uns Fotografen auch mehr bringen.

Redaktionelle Verwendung (editorial)

Fotos mit diesem Lizenzmodell dürfen nur für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Also zum Beispiel zur Illustration eines Zeitungsberichts. Oft handelt es sich dabei um Fotos von aktuellen Ereignissen oder Veranstaltungen.

Die Verwendung für jegliche Art der Werbung ist bei diesem Modell nicht gestattet.

Hier geht es zur Übersicht der Mikrostock-Agenturen.

 

 


 

Internet: www.www-service.at | 3 User online | Impressum